CADUS braucht euren Support. Jetzt!


Ihr habt es alle mitbekommen, die Türkei fällt gerade in Nordostsyrien ein. Das ist die Region, in der die Hilfsorganisation CADUS e.V. mit ihren Partnern seit 2014 eine stabile Infrastruktur und Gesundheitssystem aufbaut und etabliert. Durch den völkerrechtswidrigen Einmarsch der Türkei stehen nun alle Errungenschaften auf dem Spiel. Viel mehr noch – Menschenleben.
Daher, bevor ihr dieses Wochenende auf Piste geht und euch besauft, denkt daran, anderen geht es gerade echt beschissen. Klar ein solidarischer Like ist schön, hilft aber null.
Checkt den Link, nehmt euch die 3 Minuten und spendet ein paar Taler. Die “eingegangenen Spenden werden sofort und direkt umgesetzt, um die Geflüchteten mit Wasser und Decken zu versorgen, und [unsere] Mediziner*innen supporten die lokalen Krankenhäuser”.

Aktuelle Berichte und Entwicklungen findet ihr auf der Socialmedia-Seites von CADUS.
Hier ein eben erst veröffentlichtes Interview mit Verena über die Situation vor Ort:
https://m.youtube.com/watch?v=ULsjOY8ZyGQ&feature=youtu.be

Überweisung Stichwort “Support Rojava Now” direkt an :
CADUS e.V.
Volksbank Berlin
IBAN DE55 1009 0000 2533 5240 04
BIC BEVODEBBXXX

https://www.betterplace.org/de/donate/platform/projects/61851?fbclid=IwAR3F8rdKY55nprbSRFcP-RWg7nO9MGg6iIRnsY-XzIRLbj8KH6EvIJ80bAc

Verena von CADUS im Interview mit Deutsche Welle über die aktuelle humanitäre Situation in Rojava
Zivile Opfer werden in den Krankenhäusern versorgt (Quelle: CADUS e.V.)
Serekaniye: fliehende Zivilist*innen (Quelle: CADUS e.V.)
(Quelle: CADUS e.V.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.