Das Frierock-Festival

Musikstile

Entstanden aus dem Punk, kommt bei uns alles was rockt, tanzbar ist und vorwärts geht auf die Bühne (außer rechte, homophobe, verschwörungstheoretische Kackscheiße). Ob mal langsam oder wie so oft einen schönen schweißtreibenden Pogo auslösend. Punk, Ska, Hardcore, Metalcore, Deathcore, Grindcore, Folk, Rock’n’Roll, Rockabilly, Drum’n’Bass, Klezmer, Hip-Hop, …wir hatten auch schon Psy-Trance…nachdem unsere Gäste uns geschlossen den Mittelfinger zeigten, wussten wir bescheid. Sorry Leudde für den fehlenden Schlaf.

Warum FRIEROCK?

Der Begriff setzt sich ganz unspektakulär aus Friesack und Rock zusammen, im übertragenen Sinne auch “Friesack rockt”. Heutzutage eher weniger trendy, szenig und hip, da wohl zu einfach und zu sperrig und vielleicht uncool auf einem Jutebeutel. Aber 1997 interessierte das alle einen Scheiß…lange nach einem Namen wurde nicht gesucht. Das Kind brauchte einen Namen – und nein nicht Freerock. Wer es genau wissen will, fragt den großen Wolle, “scheiß Studenten”.

Die Kapitel des Frierocks

1997 – 2000

Möpi, Punks, Bier, Einkaufswagen… einfach nur Musik

2001 – 2003

Kooperationen: Mittendrin Neuruppin, Køpi Berlin

2006 – 2008

Ära Christopher, Sandra, Wolle

2007 – 2013

Generation letzter Jugendclub. “Der Club ist tot, es lebe der Club” – Schließung des Jugendclubs. Auch das Projekt Frierock Festival stand in dieser Zeit kurz vor seinem Aus. Eine unserer schwersten Stunden. Als Open Air sind wir zu 100% auf die Eintrittsgelder und Getränkeumsätze angewiesen, ist das mal weniger, merken wir das sofort. Durch eine Spendenaktion des inneren Freundeskreises leben wir noch. Danke an alle, die geholfen haben.

2013 – 2017

Hoch lebe das Frierock – das Team wächst, ein ausgedehnteres Rahmenprogramm. Gefestigte Strukturen, durch Implementierung von AGs, einer festen Jahresplanung, regelmäßige Kollektivtreffen, die Nutzung von kollaborativen Projektmanagement-Tools. Das Rahmenprogramm wächst und wächst: die Steilhangrutsche, ein Bereich für die Frierock.Racker, und der Bunte Wochentag etablieren sich.

2017 – 2019

Aktuell stehen wir an dem Punkt wie wir die eheamtliche Arbeit noch einfacher strukturieren ohne die Qualität zurückzuschrauben und dabei nachhaltig sind. Zusätzlich dazu laufen weitere Projekte, die die Welt ein bisschen besser und schöner machen sollen. Und wir sind Stolz – Stolz auf über 20 Jahre Frierock.

 

POSTER GALERIE